Richtig schreiben lernen mit der Silben-Methode

 

Für immer mehr Menschen wirkt die Rechtschreibung wie ein Buch mit sieben Siegeln. Warum aber kompliziert machen, wenn's auch einfach geht?

 

Laut-/Buchstaben-Zuordnung

  • Deutsche Sprache - lateinische Schrift: "Schreibe, wie du sprichst", geht nicht!
  • Ein Buchstabe kann verschieden klingen (vgl. e in Esel)
  • Mancher Laut hat mehrere Buchstaben (sch, ch, ei)
  • Gleiche Laute werden verschieden geschrieben (eu-äu, i-ih-ie-ieh)

Wie gut, dass es hierfür einfache Regeln gibt!

Regeln

 

  • Das deutsche Standardwort hat 2 Silben: le-sen, Was-ser, Hun-de, sie-ben,... Die 1. Silbe ist betont (hier gibt es Regeln: ie, Dehnungs-h), die 2. Silbe wird mit "e" geschrieben (nicht Tella > Teller)
  • Ableitungen (Ball > Bälle, Burgen > Burg)
  • Doppelkonsonanten entstehen, wenn die eine Silbe mit dem Buchstaben aufhört, mit dem die nächste beginnt (ren-nen)
  • Vor- und Nachsilben
  • Trennungsregeln
  • Satzanfänge, Namen und Nomen werden groß geschrieben.
  • Zeichensetzungsregeln

Ausnahmen

 

  • Kurze Wörter (ihm, ob)
  • Doppelvokale (Meer, Aal, Boot)
  • Bedeutungsunter-scheidung (Wal-Wahl)
  • nicht deutsche Wörter (Regal, Clown, Physik)
  • Wörter, deren Schriftbild "verschönert" wurde 
  • Verben, die als Nomen verwendet werden, schreibt man groß (schwimmen > das Schwimmen)